Sonntag, 13. November 2011

Glückskäfer & stacheliger Besuch

Glück kann man immer brauchen. Der gefilzte Käfer war schon gestern fertig, aber ich war zu faul zu posten.



Außerdem gab es große Aufregung im Katzenhaushalt. Als ich am Abend die Katzen vom mit Katzengitter gesicherten Katzenfreigehege hereinholen wollte, starrten alle auf einen Fleck im Garten. Bei genauerer Betrachtung saß dort ein Igel. Dabei war es ja schon kalt. Also Handschuhe schnappen und raus vor die Türe. Bis ich dort ankam, war der Igel weg.
Also dem Rascheln folgen. Der stachelige Kumpane war auf dem Weg zur Straße. Gar nicht gut. Also hinterher und wieder in den Garten getragen. Hinter dem Haus habe ich bereits eine Igelburg eingerichtet. Dort habe ich ihn dann hineingesetzt und gehofft, dass er sich wohlfühlt. Daneben dann noch ein Tellerchen mit etwas Katzenfutter (ich habe gelesen, das ist gut für Igel).
In der Früh war das Futter weg und der Teller ein Stück in die Behausung gezogen. Also zumindest die Nacht hat er wohl dort verbracht.

Hat jemand Erfahrung? Wann gehen die Igel endgültig schlafen, wie lange soll man ihnen Futter hinstellen? Irgendwelche Tipps?


Kommentare:

  1. Der Käfer ist ja hübsch geworden.
    Bezüglich des Igels, schau mal auf die Seite vom NABU oder frag beim örtlichen Tierheim nach.
    LG von der Maus

    AntwortenLöschen
  2. Süß ist der und wie groß?
    Lg Manu

    AntwortenLöschen
  3. Der Käfer oder der Igel?
    Der Käfer ist etwa 8cm groß (der Kern ist aus Styropor), also sehr viel Glück ;-)

    und der Igel war etwa 2 Handflächen groß, aber entweder schläft er schon, oder mein Hotel hat ihm nicht gefallen. Das Futter war heute Morgen unberührt...

    Liebe Grüße
    Maggie

    AntwortenLöschen