Dienstag, 8. Oktober 2013

Nicht so gelungen...

ist mein erster Versuch mit Keramikfolie.
Möglicherweise lässt die Qualität der Folie nach, wenn sie zu lange herumliegt (ca. 2 Jahre) oder ich habe etwas falsch gemacht oder... Was auch immer.

Ich wollte einen schönen blauen Kaffeebecher mit Foto und Schrift verzieren.
Leider konnte ich weder die richtige Farbe auftreiben, noch ist der Aufdruck gelungen.

Das kräftige Blau wurde ein Babyblau (sonst gab es nichts), die Schrift ließ sich aufgrund der Wölbung nicht schön anbringen und das Foto schaut auch eigenartig aus (Das Gesicht habe ich nachher verpixxelt, damit mir keine Beschwerden kommen :-) )


Jetzt soll der Becher aber morgen verschenkt werden, also habe ich mir schnell einen Keramikstift besorgt und den Namen (samt Bedeutung) einfach drauf geschrieben. Schief, aber immerhin leserlich - und ganz bestimmt ein Unikat :-D.

Also einen Schönheitspreis bekommt das Ding nicht, aber vielleicht zählt ja die Mühe, die ich mir gemacht habe...

Kommentare:

  1. Also bei mir würde die Schrift nicht so gut aussehen, ich finde das hast du prima gemacht!! Kommt bestimmt bei Robert gut an :o)
    Liebe Grüße
    Gitti

    AntwortenLöschen
  2. Wir sind sicher, dass sich Robert dazu richtig freuen wird... ;O)

    Liebe Grüße
    Flutterby und Birgit

    AntwortenLöschen
  3. Also ich find es echt nicht schlecht Maggie, mir gefällt die Tasse echt sehr sehr gut. Mein erster Versuch mit Keramikfolie und Keramikstift würde sicherich bei weitem nicht so gut aussehen, glaub mir

    LG von Sylvia

    AntwortenLöschen
  4. Mir gefällt es sehr gut! Es ist wirklich ein Unikat und du kannst dir sicher sein, dass es nirgends auf der Welt noch solch ein Häferl gibt!
    LG Petra

    AntwortenLöschen