Freitag, 21. April 2017

I am back

Huhu liebe Bloggerfreundinnen! Ich melde mich wieder einmal, irgendwie ging es in letzter Zeit wieder drunter und drüber. Das heißt nicht, dass ich gar nichts gemacht habe, aber wenn ich schon etwas gewerkelt habe, war dann nie Zeit zum Posten.....
Wie auch immer, jedenfalls versuche ich wieder ein wenig präsenter zu sein und auch wieder bei Euch nachzulesen, was ich verpasst habe.

Ein Nachtrag zu Ostern: Ich wollte meiner Mutter ein Osterkörbchen machen. Natürlich hatte ich keines daheim und an einem Sonntag kann man nicht mehr viel auftreiben, aber glücklicherweise hatte ich noch Seil übrig. Also schnell ein Körbchen genäht und das kommt ja sowieso viel besser an als ein gekauftes.

Und dann habe ich mir noch einen Küchenwagen im Ausverkauf zugelegt. Ein praktisches Ding, aber eigentlich zu wenig Ablagen, Darum habe ich mir einfach ein unbehandeltes Regalbrett besorgt, mit Stichsäge und Schleifer bearbeitet, danach lackiert und schon habe ich ein Fach mehr. Hält durch die Aussparungen ganz ohne anschrauben. Vielleicht kommt noch eine Halterung für Geschirrtücher und ein paar andere Kleinigkeiten, aber ich bin froh, dass mein Sandwichtoaster/Kontaktgrill endlich einen guten Platz gefunden hat, wenn er nicht benötigt wird.
Gut, beim nächsten Mal sollte ich vielleicht nicht gegen das Licht fotografieren, aber ich denke, Ihr könnt Euch schon vorstellen, was ich gemacht habe.


Samstag, 11. Februar 2017

Angestrickt

Also eigentlich hätte ich heute schon aufräumen wollen, aber leider kam mir etwas Wichtiges dazwischen. Ich musste eine Mütze anstricken und ich glaube es kann jeder verstehen, dass man diese Tätigkeit keinesfalls verschieben kann ;-)

Die Mütze wird mit dicken Nadeln (10) gestrickt. Ich hatte ein Wollpaket für Mütze und Armstulpen und da es noch nicht so aussieht, als würde es warm werden, kann ich das Set dann sicher noch gut gebrauchen.

Am Abend war dann die Mütze fertig, obwohl ich dann noch 18 Reihen nach dem Bündchen wieder auftrennen musste, weil ich am Anfang vom Muster einen Fehler gemacht hatte...
Der Bär muss noch hineinwachsen, aber er war leichter zu fotografieren als ich im Spiegel.


Montag, 6. Februar 2017

Seilkörbchen

In letzter Zeit habe ich immer wieder mal so hübsche Körbchen aus Seil auf den diversen Blogs gesehen. Am Wochenende habe ich mir daher eine "Spindel" Baumwollseil aus dem Baumarkt mitgenommen. Anleitungen habe ich mir keine angesehen, sondern einfach drauf los genäht. Es geht erstaunlich gut und flott.

Also mir gefällt es und es werden bestimmt noch einige nachkommen. Muss vermutlich nochmals in den Baumarkt uns Nachschub holen. Und das Gute ist, man kann auch kleine Stoffschnippsel verarbeiten.
Außerdem besteht Geschenkpotential ;-)

Sonntag, 5. Februar 2017

Zweiter Block

Ich weiß zwar nicht, wie es weitergeht, aber ich habe den zweiten Block von "6 Köpfe - 12 Blöcke" , also den für Februar auch schon gefertigt. Diesmal habe ich Sprühstärke verwendet und es ließ sich leichter nähen.
Dummer weise habe ich die Anleitung nicht in mein Nähstübchen mitgenommen und daher die Teile anders zusammengenäht, als vorgesehen. Naja, aber zumindest ist es auch ein Muster geworden.
Werde wohl auch diesen nochmals machen müssen. ;-)


Aber wenigstens war das Wochenende sehr schön und sonnig, da machen solche Missgeschicke nicht viel aus. Im Garten habe ich die ersten Schneeglöckchen entdeckt.


Und im Haus fand ich eine Katz im Sack ;-)




Freitag, 27. Januar 2017

Ausdauer gefragt

Werde ich durchhalten? Ich bin schon im letzten Jahr
am 365 Tage Quilt gescheitert und jetzt versuche ich mich an dem Quilt bei der Aktion  6 Köpfe - 12 Blöcke.
Den ersten Block habe ich versucht, leider sind die Stoffe von unterschiedlicher Qualität. Der weiße mit den Sternchen ist viel zu dünn, die Verkäuferin hat mir eingeredet, die Stoffe wären nach dem Waschen alle gleich, nur die Appretur würde jetzt anders wirken. Denkste.

Naja, ich sehe das mal als ein Probestück an und werde mir noch ein Paar andere Stoffe suchen. Ich habe zwar viele Stoffe, aber entweder nicht in ausreichender Menge oder in der falschen Fabe - seufz....
Außerdem habe ich jetzt noch gelesen, dass man sich mit Bügelstärke helfen kann. Dann klappt es vielleicht auch mit dem Sternchenstoff.

Sonntag, 22. Januar 2017

Kein UFO...

...will dieser Bär werden, aber ganz bestimmt dauert es auch diesmal etwas länger (naja, vielleicht keine Jahre aber eine Woche könnte es schon dauern). Und das schon alleine beim Gesicht. Ich habe ja heuer schon an einem kleinen Bären geübt, aber dieser Panda soll eine richtig schönes fest gefilztes Schnäuzchen bekommen und das dauert nun mal. Außerdem bekomme ich vermutlich einseitig einen richtig kräftigen Oberarm vom Nadelfilzen.
Zunächst ein Foto mit rasierter Schnauze und teilweise gefilztem Nasenrücken.

Und hier bin ich schon ein bisschen weiter, aber ich bin noch lange nicht fertig. Mein Qualitätsprüfer hat immer alles im Auge.

Morgen muss ich auch einen neuen Stift auftreiben, meiner hat hier seine letzte Farbe ausgehaucht und was noch herausgekommen ist, ist eindeutig zu wenig für einen Panda.

Sonntag, 15. Januar 2017

UFO aus 2014

Das heurige Jahr habe ich zunächst meinen UFOs (= unfinished Objects) gewidmet und da gab es noch Jack the Bodyless aus dem Jahr 2014. Als ich damals meinte es wird noch ein bisschen dauern bis er fertig wird, dachte ich eigentlich nicht, dass das ein soooo langes bisschen wird.



Egal, jetzt ist Jack fertig, 11,5cm groß und wälzt sich zufrieden in der Gegend herum.

Samstag, 7. Januar 2017

1880 Tage

Wirklich und wahrhaftig 1880 Tage sind seit dem Zuschnitt und der Fertigstellung dieses Hasen vergangen. Es gibt noch einige Leser unter Euch die mir bis heute treu geblieben sind und damals fest an mich geglaubt hatten. Sie meinten, dass ich den "Weihnachtshasen" auch wirklich bis zu Weihnachten 2011 fertig bringe. Nix da, Pusteblume - nicht einmal die Heiligen drei Könige 2017 habe ich geschafft. Irgendwie peinlich aber andererseits muss man immer das Positive sehen. Immerhin habe ich in diesen 1880 Tagen kein einziges Teilchen des Hasen verloren! Boah! Das beweist doch, dass es bei mir ziemlich ordentlich zugeht, oder? :-D


Und hier ist er nun der Hase, oder vielleicht wird es auch noch eine Häsin? Wer weiß, vielleicht komme ich in den nächsten 1880 Tagen noch drauf.

Montag, 2. Januar 2017

Neues Jahr - neues ausprobiert

Ui, jetzt habe ich aber schon lange nichts mehr gepostet. Dafür hat es mich jetzt gewaltig in den Fingern gejuckt und ich musste einen Teddy nähen. Er ist ca. 12cm groß und zum ersten Mal habe ich versucht eine Schnauze aufzufilzen (und dabei nicht meine Finger zu treffen).
Der Bär ist noch nicht ganz fertig, ich muss noch die Krallen setzen und ihm noch irgendeinen Schal oder so verpassen, aber immerhin kann er schon neugierig in die Gegend blicken....
Genäht wurde er nach dem Schnitt Ulysses aus Teddybear Times (Ausgabe 205), also aus einer älteren Ausgabe davon. Er sieht ihm aber überhaupt nicht ähnlich, weil der Original Bär ein zierliches (unbefilztes) Näschen hat.Vielleicht stammt mein Ulysses auch von den Goldhamstern ab, bei den dicken Backen - hihi.


Nachtrag: Schal hat er mittlerweile, aber da es so kalt ist, möchte er noch eine Mütze. Kann ich verstehen und hätte ich auf die Schnelle mein Nadelspiel gefunden, hätte er vermutlich auch schon eine...