Sonntag, 22. Juli 2012

Obstkuchen

Wer mich kennt wird wissen, wie ungern ich koche und backe. Aber wir waren heute bei einer ehemaligen Arbeitskollegin und lieben Freundin eingeladen und ich durfte für die Nachspeise sorgen. Darum habe ich den einzigen Kuchen gebacken, den ich auch ohne Rezept schaffe. Der wird eigentlich auch immer etwas. Und weil es schon egal war, habe ich gleich 2 Variationen davon gemacht. Einen mit Nektarinen belegt und einen mit Zwetschken (in Deutschland sagt man eher Pflaume dazu).


Außerdem wurden die bestickten Geschirrtücher ausgeliefert. Mit Kräutern, aber ohne Katze ;-)


Und diesen süßen Kerl habe ich gestern beim Einkaufen entdeckt. Der musste einfach mit, auch wenn er kein Bär oder Katze ist. Auch Maulwürfe bekommen bei uns Asyl.


Kommentare:

  1. Mmmmh, die Kuchen sehen lecker aus und haben bestimmt vorzüglich geschmeckt.
    Der Maulwurf sieht richtig süss aus.
    LG Hannelore

    AntwortenLöschen
  2. Nöööö, wir sagen hier auch Zwetschgen... wobei wir etwas unterscheiden, alle sind Pflaumen, aber nur die blauen sind Zwetschgen - das kommt wohl von der gängigen Sorte Bühler Zwetschgen... *grins* Wie auch immer, Deine Kuchen haben lecker ausgesehen. Und wie nett, dass Du dem Maulwurf ein neues Zuhause gegeben hast. Hauptsache, er wühlt nicht den Rasen um...

    Liebe Grüße
    Flutterby und Birgit

    AntwortenLöschen
  3. Fein sehen sie aus deine Kuchen, da wäre ich auch gerne dabei
    gewesen, besonders wegen dem tollen Geschenk;-))
    Ein süsses Model hast du erwischt!!
    Liebe Grüsse maggy

    AntwortenLöschen
  4. Also wir sind hier Anbaugebiet und ich kann Euch mal aufklären, da gibt es nämlich einen Unterschied:
    Pflaumen sind groß und rund, Zwetschgen sind länglich, oval, und zerfallen leicht, ich würde einen Zwetschgen Datschi nie mit Pflaumen machen, der schmeckt z.B. mit Pflaumen nicht.
    Ich würde jetzt glatt ein Stück nehmen , Maggie, mit vieeeeel Sahne.
    LG Manu

    AntwortenLöschen
  5. Hallotschi! Ich hab das auch immer lustig gefunden, bei uns heißen die alle Zwetschkien mit k, in Deutschland heißen nur einige so, aber mit g, doch eigentlich ist es wurscht, hauptsache dein Zwetschken-bzw.Nektarinenfleck hat gut geschmeckt. Superschön, dein Oregano-Tuch. Die Katze schaut so drein, als wär sie sich nicht sicher, ob sie irgendwas angestellt haben könnte ;o) hej, und dass der Maulwurf mitmußte, versteh ich!!!
    Herzlichste Rostrosengrüße, Traude ♥♥♥♥
    PS: weil du geschrieben hast, dass du nur mit einer kleinen Kamera fotografierst: Ich hab mit meinem Blog auch mit einem Zwergerl-Apparat begonnen. Und dann bin ich immer mehr draufgekommen, wie viel Spaß mir das Fotografieren macht... und dass es noch lustiger wurde, je besser die Kamera ist. Aber das hat bei mir vielleicht auch damit zu tun, dass ich früher viel gemalt habe und jetzt die Zeit nicht mehr dazu finde - auf diese Weise kann ich schnelle Bilder "malen". Wenn's mir eher darum ginge, einfach etwas herzuzeigen, wäre mir die Kamera u.U. auch nicht so wichtig. Ich denke, das ergibt sich von selbst - wenn es dir wichtig ist, wird eines Tages auch die Kamera eine andere werden und wenn nicht, dann nicht ;o)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Du kennst offensichtlich ein paar Katzen. ;-) Meine Worte unmittelbar vor dem Foto: Lass die Kräuter in Ruh, die sind ein Geschenk...
      Lg
      Maggie

      Löschen
    2. Stimmt, erstens kenne ich meine beiden Schlingel, und vorher hatten wir ja auch zwei Katzen, und dann bin ich noch Lauser-Betreuerin bei diversen Nachbarn ;o)) (Der Blick ist immer ähnlich... :o))))
      º° ✿♥ ♫° º° ✿♥ ♫° º° ✿♥ ♫° º° ✿♥ ♫° º° ✿♥ ♫°
      Liebste Rostrosen-Sonntagsgrüße,
      Traude
      PS: Es gibt wieder ein kleines Bloggertreffen, wäre total schön, wenn du diesmal dabei sein könntest - schau mal bei mir rein :o)

      Löschen
  6. Ähem - also nein, "Zwetschkien" mit i heißen sie hier nie...
    ;o)

    AntwortenLöschen