Dienstag, 10. September 2013

Herbstdeko

Ich habe mich von Euch anstecken lassen. Jetzt wollte ich auch eine Herbstdeko, aber was macht man, wenn man nicht viel Material daheim hat? Richtig, man nimmt was da ist.

Eine Weihnachtsschale mit Kerzenhaltern, einige Keramikfiguren, Äpfel aus dem eigenen Garten und ein bisschen Grünzeug.
1.) Rusty muss sich das mal genauer ansehen...
2.) Der kleine Igel mag meine frisch geernteten Äpfel
3.) Eine improvisiserte Herbstschale
3.) Die Schale lebt... 


So, und hier sieht man einen staubigen Kerzenständer, der doch zu weihnachtlich war. Dekokürbisse hatte ich zwar, aber die Öffnung am Boden war zu klein. Macht nix, Dremel macht's wieder gut und schon passt auch der Kürbis!


Kommentare:

  1. Tja, bei dem Wetter muss man sich wohl wirklich schon mal Gedanken über den Herbst machen... Deine improvisierte Herbstdeko ist toll geworden, ist doch so auch viel schöner als einfach neu zu kaufen... ;O)

    Liebe Grüße
    Flutterby und Birgit

    AntwortenLöschen
  2. Woran man wieder mal sieht: Frau muss sich nur zu helfen wissen ;o))
    Hast du doch schön hervorgezaubert, und Rusty gefällt's offenbar auch :o))!
    Herzliche rostrosige Grüße & liebe Kätzchenkrauler, Traude

    AntwortenLöschen